de en

BARN DANCE

Barn Dance – das ist ein Tanzabend zum Mitmachen für alle mit Tänzen, die aus dem angelsächsischen Raum kommen und von den Auswanderern nach Amerika mitgenommen wurden. Dort haben sie sich zu den heute weitverbreiteten und beliebten Contras, Mixers und Squares weiterentwickelt, und sind in den letzten Jahren auch bei uns bekannt gworden. Die Musik ist sehr mitreissend und temperamentvoll – es spielt für uns die 4-köpfige Band "Over the Isles" unter der Leitung von Philipp Hunn.

Wenn Sie Lust haben, einmal bei rassiger Live-Musik in einer Gruppe zu tanzen, dann schauen Sie doch bei uns herein. Einmal im Monat findet unser Barn Dance-Abend statt. Unsere Tanzleiterin (Callerin), Katja Hunn, erklärt alle Tänze und Figuren. Während dem Tanzen werden die Figuren angesagt. Die Schritte sind einfache Gehschritte, und es wird in Reihen (Contralines), Kreisen (Circles) oder Squares getanzt.

Die Atmosphäre ist leger und ungezwungen. Sie können alleine oder mit einem Partner kommen, auch Kinder ab etwa 10 Jahren lernen diese Tänze sehr rasch und haben Freude daran. Da wir die Turnhalle nicht mit Strassenschuhen betreten dürfen, bitten wir alle Besucher, Schuhe zum Wechseln mitzunehmen.

Wenn Sie zum ersten Mal zum Barn Dance kommen, empfehlen wir Ihnen, die vorgängige halbstündige Einführung zu besuchen. Sind Sie aber schon geübt in dieser Tanzform, dann können Sie auch unsere sog. Sternlitänze * besuchen. Wir führen dreimal pro Jahr einen Tanzabend mit vorgängigem Workshop nur für geübte Tänzer und Tänzerinnen durch. Auch laden wir mindestens einmal pro Jahr einen bekannten Caller aus Amerika oder Europa ein, der Workshops und Tanzabende für geübte Tänzer und Tänzerinnen leitet. Die Daten der einzelnen Veranstaltungen entnehmen Sie der News-Seite oder dem Flyer.

Letzte Änderung: 17.11.2018